Menschen

Die Reifeprüfung

Matze Lorenz arbeitet in der Rohschinkenabteilung von Bedford. Hier erfahren Sie, welche Faktoren für den Reifeprozess unserer Schinken entscheidend sind.

Wenn jemand weiß, wie lange ein Schinken reifen muss, bis er so schmackhaft und hochwertig ist wie ein echter Bedford, dann er: Matze Lorenz. „Wir geben ihm die Zeit, die er braucht. Das sind in der Regel 7–13 Monate.“ Erst dann hat ein Schinken das perfekte Reifearoma – und die richtige Zartheit, Salzmilde und Restfeuchte. Für die beste Qualität setzt man in der Rohschinkenabteilung sogar eine Software ein, um sämtliche Reifeprozesse lückenlos dokumentieren zu können. Alles für den guten Geschmack!